+49-17634619022 | info@asien-hautnah.com

ASIEN HAUTNAH

Spirituelle und kulturelle Reise nach Nordostindien

 

GRUPPENREISE NORDINDIEN

Höhepunkte entlang des Shiva-Fluss: Der Ganga und seine Tempel

  • Delhi mit Jama Masjid, Rajgat, India Gate und Sikh Temple
  • Haridwar: Har Ki Pauri, & Bara Bazar, Local Markets
  • Rishikesh mit dem Triveni Ghat und seinen zahlreichen Tempeln und Ashrams
  • Varanasi mit Bharat Mata Tempel und Bootsfahrt während der Aarti-Zermonie
    Dasaswamedh Ghat,Assi Ghat,Manikarnika Ghat & Dhamek Stupa,
  • Segeln Sie entlang des heiligen Flusses, während die aufgehende Sonne die Flussufer erleuchtet.
  • Besuchen Sie den Mahabodhi-Tempel, der an die Stelle erinnert, an der Budhha Erleuchtung erlangt hat
  • Kolkata ist bekannt als “Stadt der Freude”!

 

       

Diese rundreise wird fantastisch, einzigartig und unglaublich mit großartigen erfahrungen sein

Wir werden all diese schönen historischen, spirituellen Kulturen und bunten Menschen besuchen, die seit tausenden von Jahren harmonisch zusammenleben. Ein faszinierendes, erstaunliches und unvergessliches Erlebnis. Besonders die Reise durch den heiligen Fluss Ganges von Nord- nach Ostindien wird ein einzigartiges Erlebnis sein.

Rishikesh ist eine weitere heilige Stadt Indiens für den Hindu-Glauben
Die heilige Stadt Rishikesh am Fuße des Himalaya hat eine große kulturelle und spirituelle Bedeutung für die einheimischen Hindus. Heilige Flüsse und Berge bilden die Kulisse für Yoga und besinnliche Wanderungen, Die Beatles kamen hier mit ihrer östlichen spirituellen Seite in Berührung und schrieben 1968 während eines Aufenthalts in einem örtlichen Ashram mehrere Songs.

Haridwar : “Tor zu Gott”,

Die heilige Stadt Haridwar bedeutet übersetzt “Tor zu Gott”, und die atemberaubende Stadt mit ihren zahlreichen Tempeln ist ein Magnet für religiöse Pilger aus aller Welt. Religiöse Feste üben eine noch größere Anziehungskraft aus, und Touristen können nicht anders, als sich von der Aura intensiver Spiritualität der Stadt anstecken zu lassen. Besuchen Sie Har ki Pauri und den Chandi Devi Tempel.

Varanasi ist eine der heiligen Städte Indiens

Die nordindische Stadt Varanasi, auch Benares genannt, wird von Hindus, Buddhisten und Jains als heilig angesehen. Im fruchtbaren Ganga-Tal und am Ufer des Ganges gelegen, ist Varanasi ein Wallfahrtsort für Hindus, die hierher kommen, um im heiligen Fluss zu baden. Varanasi ist als Stadt der Tempel und als Leuchtturm der Kultur bekannt und hat viele bekannte Schriftsteller hervorgebracht. Varanasi ist auch ein Zentrum der Seidenweberei, also üben Sie sich im Feilschen auf dem chaotischen Basar, um ein paar schöne Souvenirs zu ergattern.

Bodh Gaya der Gautama Buddha unter dem Bodhi-Baum die Erleuchtung erlangte.

Bodh Gaya ist eine der heiligsten buddhistischen Pilgerstätten der Welt im Bezirk Gaya in Bihar. Berühmt für den Mahabodhi-Tempel, in dem Gautama Buddha unter dem Bodhi-Baum die Erleuchtung erlangte.

Der Ort gehört heute zum UNESCO-Weltkulturerbe, und viele ausländische Länder, darunter Japan und China, haben die indische Regierung beim Bau von Einrichtungen für die buddhistischen Pilger unterstützt. Der Ort ist das ganze Jahr über voller Pilger aus Indien und dem Ausland, die in Klöstern, Tempeln und an den Überresten des Bodhi-Baums ihre Ehrerbietung erweisen.

Nalanda ist die erste Universität der Welt

Die Nalanda-Universität war eine der ersten Universitäten der Welt, die im 5. Jahrhundert v. Chr. gegründet wurde und von der berichtet wird, dass Buddha sie zu seinen Lebzeiten besucht hat. Auf ihrem Höhepunkt, im 7. Jahrhundert n. Chr., zählte Nalanda etwa 10 000 Studenten und 2000 Lehrer, als der chinesische Gelehrte Xuanzang sie besuchte.
Historische Studien deuten darauf hin, dass die Universität von Nalanda während der Herrschaft des Gupta-Kaisers Kumaragupta gegründet wurde. Sowohl Xuanzang als auch Prajñavarman geben ihn als Gründer an, ebenso wie ein an der Stätte entdecktes Siegel.

Kolkata: Besuchen Sie die berühmte Stadt der Freude!

Indiens zweitgrößte Stadt ist ein immerwährendes Fest der menschlichen Existenz, gleichzeitig luxuriös und schäbig, raffiniert und hektisch, futuristisch und wunderschön im Verfall begriffen. Die pulsierende, 350 Jahre alte Metropole an der Ostküste Indiens, die Hauptstadt Westbengalens, lebt von Widersprüchen und imposanten Spektakeln; nichts ist in dieser Stadt alltäglich. Kolkata ist in jeder Hinsicht die künstlerische, kulturelle und intellektuelle Hauptstadt des Landes.Die Straßen Kolkatas sind lebendig, hektisch, chaotisch und doch voller Leben und Kreativität.
Angefangen bei der Bewunderung der blühenden Kunstszene der Stadt über lohnende gastronomische Entdeckungen bis hin zu einem Bummel durch die unzähligen Basare und einem friedlichen Sonnenuntergang am Ufer des Hooghly – Kolkata ist durchtränkt von Schichten und Schichten des Erbes und der Kultur, und jede Schicht abzuschälen, um unter die Haube zu schauen, ist eine sehr lohnende Erfahrung, die man nur einmal im Leben machen kann.
Wie das berühmte Zitat besagt: “Wenn Sie eine Stadt mit Seele suchen, kommen Sie nach Kalkutta”. Kalkutta ist die Heimat von Rabindranth Tagore, dem großen indischen Literaten,
Die früher als Kalkutta bekannte Stadt wurde 1698 gegründet und diente bis 1911 als Hauptstadt von Britisch-Indien und wurde dann nach Delhi verlegt. Im Jahr 2001 wurde die Stadt in Kolkata umbenannt. Kolkata liegt am Ufer des Flusses Hoogly und ist über die berühmte Howrah-Brücke mit Howrah verbunden.
Die koloniale Vergangenheit der Stadt spiegelt sich in ihrer Architektur wider. Raj Bhavan, Writers’ Building und die Victoria Memorial Hall sind nur einige der vielen Gebäude, die an eine vergangene Ära erinnern. Die Ideen der berühmten Sozialreformer Swami Vivekananda und Raja Ram Mohun Roy sowie des indischen Freiheitskämpfers Shubhas Chandra Bose wurden in den Jahren ihrer Ausbildung in Kalkutta geformt. Mutter Teresa verbrachte einen großen Teil ihres Lebens in der Stadt und ruht dort auch im Mutterhaus.
Es gehört zu den 52 Shakti Peethas der Welt. Die Göttin Kali wird tief verehrt, und Durga Pooja wird in Kolkata besonders im Kali-Tempel von Kalighat in großem Stil gefeiert.

 

 

Reiseablauf:
17.03.24: Abflug von Frankfurt/ Zuerich nach New-Delhi
Ankunft in Delhi am Morgen des 18.03.24:Transfer zum Hotel, Frühstück und Ausruhen, am Nachmittag,Besichtigung der Altstadt von Delhi: Jama Masjid Moschee und Chandni Chowk. Übernachtung in Delhi.

19.03.24: Delhi-Haridwar-Rishikesh (Zug)
Frühmorgens nehmen wir den Zug vom Bahnhof New Delhi nach Haridwar.Bei der Ankunft in Haridwar werden wir weiter nach Rishikesh fahren. Am Abend gehen wir zu Ganga Aarti Specail Puja. Abendessen und Übernachtung in Rishikesh.

20.03.24: Rishikesh
Heute besuchen wir verschiedene Ashrams in Rishikesh – Lakshman-Tempel, Lakshman Jhula, Parmarth Niketan & Sivananda Ashram. Menschen aus der ganzen Welt besuchen die Stadt.Übernachtung in Rishikesh.

21.03.24: Rishikesh
Heute nach dem Frühstück fahren wir zur VashishHöhle. 20 Km von Tapovan entfernt, am Ufer des Flusses Ganges, meditierte laut der hinduistischen Mythologie der große Weise Vashishta in dieser antiken Höhle. Dort haben wir die Möglichkeit, in der Höhle zu
meditieren. Anschließend nehmen wir ein RaftingBoot bis zum Laxman Jhula. und kehren dann zum Hotel zurück.Übernachtung im Hotel.

22.03.24: Rishikesh –Haridwar- Varanasi ( Zug)
Heute Morgen haben wir Zeit für uns selbst. Gegen Nachmittag müssen wir aus unserem Hotel auschecken. Am Abend nehmen wir unseren Zug von Haridwar nach Varanasi, einem Nachtzug. Wir können in Haridwar zu Abend essen und dann später zum Bahnhof Haridwar fahren. über Nacht im Zug !

23.03.24: Varanasi
Wir kommen am Morgen in Varanasi an, frühstücken im Hotel und ruhen uns aus. Am Nachmittag besichtigen wir die Stadt Varanasi, die heilige Stadt am Ganges, eine der ältesten, bewohnten Orte in Indien. Die Hindus glauben, das ein Bad im Ganges sie von ihren Sünden befreit und ihnen zu einer besseren Wiedergeburt verhilft. Wir werden am Abend an der Zeremonie teilnehm beim Ganges für
die Arti Puja, eine besondere hinduistische Zeremonie. Abendessen und Übernachtung in
Varanasi
24.03.24: Vārānasi
Nach dem Frühstück besuchen wir der Banaras Hindu Universität Bharat Mata und nachmittag Heritage walk durch die Altstadt und erkunden die engen Straßen und Gassen. Genießen Sie die besondere Stimmung. Anschließend nehmen Sie an einer traditionellen Arti-Zeremonie teil. Abendessen vor dir arti oder nach dem arti und Übernachtung in Varanasi.

25.03.24: Varanasi
Heute gehen wir in Varanasi zu den berühmten “Ghats”, den stufenförmigen Toreingaengen.Frühmorgens ist es besonders schön, wenn die Sonne am östlichen Gangesufer aufgeht. Bei einer Bootsfahrt auf dem Ganges, vorbei an den zahlreichen Verbrennungsplätzen und Ghats, können Sie die frommen Pilger aus dem ganzen Land bei ihrem rituellen Bad beobachten. Nachmittags Ausflug nach Sarnath, einem bedeutenden buddhistischen Geschichtsort. Besuch des Archäologischen Museums, des Mahabodhi Buddha Tempels und einen Wildpark. Abschließend Besuch der Klosterruinen von Dhameka Stupa. Abendessen und Übernachtung in Varanasi.

26.03.24: Varanasi – Bodhgaya (Entfernung ca. 270 km, Fahrtdauer ca. 5 Std.)
Nach dem Frühstück verlassen wir Varanasi wieder. Der Tag führt uns nach Bodhgaya, dem heiligsten Ort der Buddhisten. In diesem Ort soll der Prinz Siddharta Gautama, drei Jahre, drei Tage und Nächte sitzend und meditierend unter einem Baum bis zu seiner Erleuchtung verbracht haben. Übernachtung in Bodh Gaya.

 

ANGEBOT: pro Person im Zimmer mit 2 Betten

Enthaltene Leistungen:

  • Übernachtungen im DZ in 3 bis 4 Sterne Hotels. 
  • in Delhi: nur Übernachtung + das Frühstück.
  • Halbpension: Das bedeutet, dass das Frühstück und das Abendessen im Preis inbegriffen sind, die Getränke aber kostenpflichtig sind.
  • Reiseleitung von Angduc Tsering
  • Und Englisch-sprachigem einheimischen Reiseführer
  •  Bahnfahrt 2. Klasse
  • Eintrittsgelder laut Programm
  • In unserer Tour nehmen wir insgesamt drei Züge: zwei Nachtzüge und einen Zug am Morgen.
  • 1st “Zug von Delhi nach Haridwar, 250 km in 5 Stunden und 40 Minuten.
  • 2nd “Zug von Haridwar nach Varanasi, Entfernung: 776 km, Dauer: 13 Stunden und 27 Minuten.” (über Nacht)
  • Die Zugfahrt von Haridwar nach Varanasi dauert lange, also musst du Geduld haben.
  • 3rd Zug von Gaya nach Kolkata, 423 km, 5 Stunden und 57 Minuten. (über Nacht)
  • Jeden Tag eine Flasche Wasser
  • Alle Transfers mit Fahrer ab 4 Leute Mini Bus
  • Alle von der Regierung maßgeblichen, steuerlichen Gebühren
  • Umwelt- und Naturschutzgebühren

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Internationale Flüge
  • Visumgebühren für Indien
  • Persönliche Reiseversicherungen
  • Getränke
  • individuelle Ausflüge und Aktivitäten
  • Mittagessen
  • persönliche Ausgaben wie Telefongespräche, Wäscheservice etc.
  • Reiseapotheke und Medikamente
  • Kameragebühren
  • Trinkgelder (ca. € 60)
  • Kosten aus unvorhergesehenen Umständen wie Streiks, schlechtes Wetter, Krankheit usw

Mein Name ist ANGDUC TSERING, ich stamme aus Ladakh und unsere Kultur und Lebensweise ist der Tibets sehr ähnlich. Ich werde Ihnen meine Heimat hautnah zeigen, die atemberaubende Landschaft des indischen Himalayas, meine Kultur, unsere Traditionen und unseren tiefen buddhistischen Glauben nahe bringen. Im geplanten Ablauf wird es immer wieder überraschende Momente geben, wenn man interessante Persönlichkeiten trifft, die Möglichkeit hat, einen Einblick in die Häuser der Einheimischen zu bekommen oder sich lokale Feste ergeben und wir daran teilnehmen können.

Meine Leidenschaft für das Reisen

Ich begleite Sie von Beginn der Reise bis zum Ende persönlich. Meine Arbeit als Reiseleiter ist sehr abwechslungsreich, voller spannender Erlebnisse, zumal die Begegnungen mit den Menschen der westlichen und meiner Kultur inmitten gewaltiger Naturphänomene unserer Erde, den atemberaubenden Bauten aus den unterschiedlichsten Epochen, den kleinen Geheimnissen und Geschichten der Menschen, denen wir auf unserer Reise begegnen oder von denen wir hören, stattfinden.

Ein wunderbares Ziel für eine Asienreise ist es auch, mit Einheimischen zusammen neue Erfahrungen zu machen. Als Geschenk erleben Sie unvergessliche Momente, wertvolle Gespräche und Sie können diese Kultur mit ihren vielen Tempeln, Bauten, Wahrzeichen und Kultstätten hautnah erleben, sowie die Schönheit der Welt entdecken und den persönlichen Horizont erweitern. Dadurch werden unser Geist und Herz reicher, auch die Wertschätzung für das eigene Leben erhält eine neue Qualität. Jede Reise ist eine Bildungs- und eine Erfahrungsreise. Unsere Freude beginnt, wenn wir andere zum Lächeln bringen.

Aufgrund meiner deutschen Sprachkenntnisse und dem Verständnis für die deutsche Kultur, begleite ich als Reiseführer seit über 10 Jahren deutsche Gruppen in die Himalayaregion (Bhutan,Nepal  und Indien).

Sprachkenntnisse

Neben meiner Muttersprache Ladakhi, spreche ich Tibetisch, Hindi, Englisch, Chinesisch und Deutsch. Mehr über mich erfahren Sie auch hier:

http://angduc-himalaya.de/uber-mich/

Das Leben ist wunderschön! GLÜCK IST ANSTECKEND!

ANGEBOT: PRO PERSON IM DOPPELZIMMER:

Reisedauer Reise von   bis     Gesamt  preis   Zuschlag EZ/Single-Zelt
1st:  15 Tage 7. März. 2024 31. März. 2024     € 2.125,-   € 375, –
2nd: 15 Tage 23.Nov.2024 07.Dez. 2024     € 2.125,-   € 375, –

TEILNEHMER/INNEN:

Mindestanzahl: 4
Maximalanzahl: 10

Your content 

HABEN SIE FRAGEN?

 Handy/Whatsapp:
+49-17634619022

 

 

Translate »