+49-17634619022 | info@asien-hautnah.com

ASIEN HAUTNAH

 

REISE NACH SÜDINDIEN: ERLEBEN SIE YOGA, TEMPEL, NATUR UND KULTUR

 

GRUPPENREISE

Höhepunkte:

• Südindiens schönste Tempelanlagen
• Küstentempel in Mahabalipuram & Brihadisvara in Thanjavur (UNESCO Kulturerbe)
• koloniales Flair in Kochi
• Besuch des prachtvollen Maharadscha Palastes von Mysore
• Erholung am Strand von Mahabalipuram & in Mararikulam am Ende der Reise
• God’s Own Country KERELA
• Besuch von Kaffee-, Tee- und Gewürzplantagen
• herrschaftliche Anwesen und traditionsreiche Küche
• Teilnahme an einer Abendzeremonie im Meenakshi Tempel
• spirituelles Erlebnis in einem Ashram
• Bootsfahrt auf dem Periyar-Stausee zur Tierbeobachtung
• Besuch einer Seidenweberei und einer Steinmetzwerkstatt

       

WIE GEHTS DIR ? ನೀವು ಹೇಗಿದ್ದೀರಿ Nīvu hēgiddīri in der indischen Sprache Kannada! 

Südindien ist ein einzigartiger Teil von Indien – die Menschen, die Kultur, das Essen und die Landschaft

Südindien unterscheidet sich deutlich vom Norden des Landes: Die Menschen sind dunkelhäutiger und sie sprechen die rhythmische und musikalische Sprache des Südens. Die Schilder der Läden sind im schwunghaften Tamilisch, Malayalam oder Telugu gehalten, statt im ordentlichen wirkenden Stil des Sanskrit. Frauen tragen Saris anstelle von fließenden Shirts und Pyjamahosen (Salwar kameez) und Männer Sportdhotis und Lungis (örtliche Variationen eines Sarongs) anstelle von Hosen. Sogar die Speisekarten sind anders: Gemüse ersetzt Fleisch in Currysaucen – Kokosmilch und Tamarindenpaste sind hier die wichtigsten Kochzutaten.

Wie viel es zu entdecken gibt: Der Mysore Palast ist zum Beispiel ein besonderes Erlebnis als Entstehungsort des Ashtanga Yoga und königliche Residenz in Mysore im indischen Staat Karnataka. Es ist der offizielle Regierungssitz der Wadiyar-Dynastie und des Königreiches Mysore. Auf unserer Tour sollte der Besuch einer Tee- und Kaffeeplantage nicht fehlen, denn sie prägen die Landschaft auf ganz eigene Weise. Auch das südindische Essen ist etwas sehr Besonderes, da es sich immer auf Ayurveda-Rezepte bezieht. Vielfältig und charakteristisch sind ebenfalls die Tempel Südindiens, mit ihren Türmen in Regenbogenfarben, die geziert werden von Gottheiten – typisches Kennzeichen für den heißen Süden.

REISEABLAUF

07.09.2024 : Flug ab Frankfurt/Zürich – Bangalore am Morgen des 08. 09.2024: Bangalore

Ankunft in Bangalore. Transfer zum Hotel, dort Zeit für Frühstück und ausruhen. Am Nachmittag Besichtigung der Innenstadt von Bengalore, des botanischen Garten von Lalbagh, des ISKCON Tempel und der MG Road im modernen Teil der Stadt. Übernachtung im Hotel in Bengalore 

09.09.2024 : Bangalore – Mysore
(160 km/ Ca. 3 Std.)
Ihre Reise beginnt! Gemeinsam fahren wir mit einem privaten Bus nach Mysore. Die Stadt liegt im Staat Karnataka und ist bekannt für ihre qualitativ hochwertige Seide, sowie Weihrauch und Sandelholz. Besuch des prachtvollen Maharadscha Palastes. Nach Ihrer Ankunft im Hotel, steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel in Mysore.
10.09.2024: Mysore.
Nach dem Frühstück besuchen wir den prachtvollen Maharadscha Palast. Danach geht es zu einem Gemüsemarkt. Es bietet sich die Gelegenheit für einen Bummel über den Devaraja-Markt. Er ist einer der buntesten in ganz Indien und bietet reichlich Fotomotive. Schlendern Sie durch die Stände, welche vor Obst, Gemüse und Gewürzen überquellen und testen Sie ihr Verhandlungsgeschick beim Feilschen um eine Tüte Curry-Pulver, Safran oder einfach nur eine Mango. Tolle Ausblicke auf Mysore erhalten Sie vom Chamundi-Hügel, auf welchem sich der Sri Chamudeswari-Tempel befindet. Das siebenstöckige Heiligtum stammt aus dem 12. Jahrhundert. Übernachtung im Hotel in Mysore.

11.09.2024: Mysore – Wayanad
(130 km/ Fahrtzeit ca. 3 Std.)
Heute fahren wir nach dem Frühstück nach Wayanad, das idyllisch inmitten von Kaffee-, Tee-d Gewürzplantagen liegt. Die Bergstation mit ihrem kühlen Klima ist ein toller Ort, um durch die Reisfelder zu spazieren. Erleben Sie das Leben der
Einheimischen in diesem üppig bewachsenen Gebiet. Übernachtung im Wayanad Resort.
12.09.2024: Wayanad – Kozhikode
Am Vormittag erleben Sie eine Dschungel-SAFARI. Am Mittag erfolgt dann der Transfer nach Kozhikode (Fahrtzeit ca. 3 Std.) Übernachtung im Hotel in Kozhikode.
13.09.2024: Kozhikode – Cochin (206,0 km, Fahrzeit ca. 6 Stunden 11 min)
Nach dem Frühstück wir fahren weiter nach Cochin durch eine wunderschöne Landschaft und dann teilweise am Meer entlang . Die Hafenstadt Cochin erstreckt sich landschaftlich reizvoll über mehrere lnseln. Ankunft am Abend und Transfer zum Hotel, Übernachtungen im Hotel.
14.09.2024: Cochin
Nach dem Frühstück machen wir eine Bootsfahrt auf den Backwaters. Wir schippern durch Kanäle, Bäche und Seen. Ein Bummel durch Fort Cochin, das historische Zentrum der Stadt mit schmalen Sträßchen, gesäumt von Gewürzläden und Antiquitätengeschäften ist eine schöne Ergänzung vor dem Mittagessen, das unterwegs erfolgt in einem der einheimischen Restaurants.

Danach besuchen wir die St. Francis Kirche. 1524 wurde Vasco da Gama dort beigesetzt. Wir können auch den Mattancherry Palast mit seinen imposanten Wandgemälden besichtigen. Von hier ist es nur ein Katzensprung in das jüdische Viertel, wo Sie die Synagoge mit dem alles überragenden Uhrturm bewundern können. Sehr schön ist auch eine Kathakali Tanzshow! Lassen Sie sich verzaubern von farbenfrohen Kostümen und bunt bemalten Gesichtern. Traditionell wird solch eine Tanzvorführung von Männern getanzt und erzählt eine Episode aus dem Ramayana oder eine andere Göttererzählung. Übernachtungen im Hotel in Cochin.
15.09.2024: Cochin – Aileppey
(65 km/ Ca. 1, 5 Std.).
Ihre Reise geht weiter nach Alleppey, einem malerischen Städtchen, durchzogen von zahlreichen Kanälen. Am Nachmittag unternehmen Sie gemeinsam mit den anderen Reiseteilnehmern und ihrem Reiseleiter eine Bootsfahrt durch die Backwaters (ca. 3-4 Std.). Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie die einmalige Landschaft. Die zahlreichen Kanäle und Flussläufe sind Wohn- und Arbeitsbereich zahlreicher Einheimischer. Wieder an Land erfolgt die Fahrt zu ihrer heutigen Unterkunft. Wir verbringen die Nacht im Coir Village Resort, welches idyllisch auf einer Insel inmitten der Backwaters liegt.
16.09.2024: Alleppey – Periyar Nationalpark
(165 km/ Ca. 5 Std.)
Sie verlassen die traumhafte Welt der Backwaters und fahren in das nächste Naturparadies, in den Periyar Nationalpark. Es ist ein großes, bergiges Gebiet und beheimatet eine große Vielfalt an Tieren. Zu den Bewohnern des Parks zählen u.a. Elefanten, Bisons, Stachelschweine und verschiedene Affenarten. Übernachtungen im familiengeführten Gästehaus

17.09.2024: Periyar Nationalpark
Nach dem Frühstück besuchen wir den Nationalpark. Wir können zum Beispiel vor Ort eine „Gewürztour” buchen, Sie können mehrere umliegende Plantagen und kleine Dörfer mit dem Jeep ansteuern. Empfehlenswert ist ebenfalls eine Wanderung durch den Nationalpark, wo Sie die hier beheimateten Tiere erspähen können. Übernachtungen im familiengeführten Gästehaus 

18.09.2024: Periyar Nationalpark – Madurai
(138 km, Fahrtzeit ca. 3 Stunden 17 min)
Ankunft und einchecken im Hotel. Nach dem Mittagessen besuchen wir Madurai, eine der ältesten Städte Südindiens. Bei einem Spaziergang über den Markt können Sie Souvenirs kaufen, z.B. Bronze, Statuen und Teppiche. Es ist eine sehr schöne Stadt. Abendessen und Übernachtungen im Hotel in Maduri.
19.09.2024: Madura
Nach dem Frühstück besuchen wir den berühmten Minakshi-Tempel. Er ist einer der größten seiner Art in Indien und zieht tausende Pilger an. Seit über 2000 Jahren blüht hier das religiöse Leben. Wir werden mit einer Rikscha durch die Stadt gefahren und können die Sehenswürdigkeiten der Stadt anschauen. Abendessen und Übernachtungen im Hotel in Madurai.
20.09.2024: Madurai – Trichy – Tanjore
(160 km/ Fahrtzeit ca. 4, 5 Std.)
Früh am Morgen reisen Sie von Madurai nach Trichy. Hier befindet sich mit Srirangam Indiens größte Tempelanlage und das größte Vishnu-Heiligtum in Südindien. Auch wenn das Hauptheiligtum nur für Hindus zugänglich ist, gibt es innerhalb der Tempelmauern viel zu entdecken – quirlige Basare, kleine Geschäfte und die Wohnhäuser der Brahmanen. Später am Tag geht die Reise weiter nach Tanjore. Hier sollten Sie auf jeden Fall dem Brihadesvara-Tempel einen Besuch abstatten. Dieses UNESCO-Weltkulturerbe gilt als einer der großartigsten Tempel, die je in Indien errichtet wurden. Oder Sie statten dem Nayak-Palast einen Besuch ab, auf dessen Gelände sich auch die sehenswerte Tanjore Art Gallery befindet. Übernachtung im Hotel in Tanjore.
21.09.2024: Tanjore – Pondicherry
(170 km/ Fahrtzeit ca. 4, 5 Std.)
Ihre Reiseroute führt Sie heute nach Pondicherry. Die Präsenz der früheren französischen Siedlerspüren Sie noch anhand der kolonialen Bauten. Eine Empfehlung für ihre Freizeit ist ein Besuch des Sri Aurobindo Ashrams und des nah gelegene Aurovilles. In dieser Siedlung versuchen Menschen aus aller Welt friedlich auf ökologisch verträglicher Basis in einer spirituellen Gemeinschaft zusammenzuleben. Wieder zurück in Pondicherry können Sie noch die neogotische Sacred Heart Church besuchen und über den lokalen Markt spazieren. Übernachtung im Hotel in Pondicherry.
22.09.2024: Pondicherry – Mamallapuram
(100 km / Fahrtzeit 1,45 Std.)
Heute erreichen Sie ihr letztes Etappenziel Mamllapuram. Am ankunft besuchen wir Mamallapuram – einer der wichtigsten
archäologischen Fundorte Südindiens, dessen Tempelbezirk seit 1985 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Das großartige Relief im Zentrum der Stadt, welches den Namen „Arjunas Penance” trägt, ist unbedingt einen Besuch wert! Die in den Fels gemeißelten Reliefs sind von einzigartiger künstlerischer Qualität.
Die Besichtigung der Höhlentempel Varaha-Mandapa und Krishna Mandapa sowie der Mahishasuramardini Höhle, die mit zwei herrlichen Reliefs aufwartet. Oberhalb der Höhle steht der aus Granitblöcken erbaute Olakkanatha-Tempel. Genießen Sie einen herrlichen Rundblick auf Mamallapuram.
Während des Ausfluges kommen Sie u.a. an einem Fischerdorf vorbei und an den „Fünf Rathas”, mit Skulpturen geschmückte Monolithen-Tempel, welche aus einem großen Felsen herausgeschlagen wurden. Am Golf von Bengalen gelegen ist Mamallapuram ein schöner Ort, um diese Reise zu beenden. Eine Auswahl großartiger Baudenkmäler, ein schöner Strand und ausgezeichnetes Essen warten auf Sie. Übernachtung im Hotel in Mamallapuram.
23.09.2024: MAHABALIPURAM- CHENNAI
Nach dem Frühstück fahren wir nach Chennei. Nach Ankunft in Chennai erfolgt in einem Restaurant ein gemeinsames Abschiedsessen und der Transfer zum Internationalen Flughafen. Von hier aus geht es nach Hause.

 

Mein Name ist ANGDUC TSERING und ich werde Ihnen Südindien hautnah zeigen – die Kultur, das Leben der Südinder, ihreTraditionen und unseren tiefen hinduistischen Glauben. In Südindien besuchte ich das College und verbrachte sieben Jahre in dem buddhistischen Kloster Mahabodhi Society, wo ich den Weg des Buddha und der Meditation praktizierte. Bis heute spreche ich die indische Sprache Kannada (auch Kanaresisch). In dem geplanten Ablauf wird es immer wieder überraschende Momente geben, wenn man interessante Persönlichkeiten trifft, die Möglichkeit hat, einen Einblick in die Häuser der Einheimischen zu bekommen oder sich lokale Feste ergeben und wir daran teilnehmen können.

 

Meine Leidenschaft für das Reisen

Ich werde Sie von Beginn der Reise bis zum Ende persönlich begleiten! Meine Arbeit als Reiseleiter ist sehr abwechslungsreich, voller spannender Erlebnisse, zumal die Begegnung mit den Menschen der westlichen und meiner Kultur inmitten gewaltiger Naturphänomene unserer Erde, den atemberaubenden Bauten aus den unterschiedlichsten Epochen, den kleinen Geheimnissen und Geschichten der Menschen, denen wir auf unserer Reise begegnen oder von denen wir hören, stattfindet.

Ein wunderbares Ziel für eine Asienreise ist auch, mit Einheimischen zusammen neue Erfahrungen zu machen. Als Geschenk erleben Sie unvergessliche Momente, wertvolle Gespräche und Sie können diese Kultur mit ihren vielen Tempeln, Bauten, Wahrzeichen und Kultstätten hautnah erleben sowie die Schönheit der Welt entdecken und den persönlichen Horizont erweitern. Dadurch werden unser Geist und Herz reicher, auch die Wertschätzung für das eigene Leben erhält eine neue Qualität. Jede Reise ist eine Bildungs- und eine Erfahrungsreise. Unsere Freude beginnt, wenn wir andere zum Lächeln bringen.

Aufgrund meiner deutschen Sprachkenntnisse und dem Verständnis für die deutsche Kultur begleite ich als Reiseführer seit über 10 Jahren deutsche Gruppen in die Himalayaregion (Bhutan, Nepal  und Indien).

Sprachkenntnisse

Neben meiner Muttersprache Ladakhi, spreche ich Tibetisch, Hindi, Englisch, Chinesisch und Deutsch. Noch mehr über mich erfahren Sie über folgenden Link:

http://angduc-himalaya.de/uber-mich/

Das Leben ist wunderschön! GLÜCK IST ANSTECKEND!

ANGEBOT: pro Person im Zimmer mit 2 Betten

Enthaltene Leistungen:

  • Übernachtungen im DZ in 3 bis 4 Sterne Hotels, Resort und in familiengeführten Gästehäusern
  • in Delhi: nur Übernachtung + das Frühstück.
  • Halbpension: Das bedeutet, dass das Frühstück und das Abendessen im Preis inbegriffen sind, die Getränke aber kostenpflichtig sind.
  • Reiseleitung von Angduc Tsering
  • Und Englisch-sprachigem einheimischen Reiseführer
  • Eintrittsgelder laut Programm
  • Jeden Tag eine Flasche Wasser
  • Alle Transfers mit Fahrer ab 4 Leute Mini Bus
  • Alle von der Regierung maßgeblichen, steuerlichen Gebühren
  • Umwelt- und Naturschutzgebühren

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Internationale Flüge
  • Visumgebühren für Indien
  • Persönliche Reiseversicherungen
  • Getränke
  • individuelle Ausflüge und Aktivitäten
  • Mittagessen
  • persönliche Ausgaben wie Telefongespräche, Wäscheservice etc.
  • Reiseapotheke und Medikamente
  • Kameragebühren
  • Trinkgelder (ca. € 60)
  • Kosten aus unvorhergesehenen Umständen wie Streiks, schlechtes Wetter, Krankheit usw
Reisedauer Reise vom Reise bis Gesamtpreis Zuschlag EZ/Single-Zelt
 17 Tage 07. 09.2024 23. 09. 2024 € 2.125,- € 375, –

TEILNEHMER/INNEN:

Mindestanzahl: 4
Maximalanzahl: 8

HABEN SIE FRAGEN?

Handy/Whatsapp:
+49-17634619022

 

Translate »